Sommer-Spezial Wandern über den Wolken La Gomeras

Leichte, geführte Standortwanderreise: 6 Tage Highlight-Wandern
über den Wolken La Gomeras. Genußwandern mit tausendundein
malerisch,
bezaubernden Panoramaausblicken auf über 1.000 m Höhe.

Unsere leichte, geführte, reizvolle Standortwanderung ist nur im Sommer buchbar und für Alle mit normaler Kondition geeignet. Uns ist die persönliche Betreuung wichtig, deshalb ist auch hier die Teilnehmerzahl auf maximal 6 Gäste begrenzt. Wir wandern größtenteils über die Höhenlagen La Gomeras. Lassen Sie sich von den aufregensten Highlights La Gomeras begeistern. Machen Sie eine Pause vom Alltag, tauchen Sie ein in das UNESCO Weltnaturerbe, spüren Sie die Faszination der Gelassenheit und atmen Sie die Schönheit dieser einzigartigen Natur ein. Sie wird sie in Ihren Bann ziehen und Ihnen viele Glücksmomente schenken. Hier lautet unser Motto: Genußvolles Wandern mit traditionellem Kunsthandwerk, einheimischen Köstlichkeiten, märchenhaftem Nebelwald, grandiosen Ausblicken, sprudelnden Wasserfällen, heiligen Orten und imposanten Vulkankegeln vergangener Zeiten. Wir zeigen Ihnen unser La Gomera. Kommen Sie mit und lassen Sie sich von der einzigartigen Vielfalt dieser Insel berühren.
Blick von der Fortaleza de Chipude

Abora Gomera Wandern

Reiseverlauf

Hermigua-Roque-Pedro.jpg

Abora Gomera Wandern

Start und Ende der geführten Standortwanderreise ist Chipude.

1. Tag Samstag Abend: Begrüßung und Reisebesprechung
Nachdem Sie die kurze Fährfahrt von Teneriffa genossen haben und entweder mit dem Taxi oder dem Bus unser Hotel Sonia in Chipude erreicht haben, treffen wir uns um 19 Uhr im Hotel zur gemeinsamen Reisebesprechung mit anschließendem Abendessen.

2. Tag Sonntag: Tagestour Chipude – Las Hayas,
4 Stunden, 9 Km, + 360 m/- 300 m

Wir starten zu unserer ersten aufregenden Tour und lassen Chipude, den höchsten Ort der Insel (1.100 m) hinter uns und gelangen nach El Cercado, wo die traditionellen Keramikwerkstätten besichtigt werden. Hier wird noch wie zu alten Zeiten mit Ton gearbeitet. Weiter geht es durch grüne, blühende Barrancos (Schluchten) und mit faszinierenden Ausblicken weiter nach Las Hayas. Hier besteht die Möglichkeit in einem der ursprünglichsten Lokale La Gomeras, der Casa Efigenia, einen inseltypischen Eintopf zu probieren. Dort beginnt auch der Nationalpark mit seinem dschungelartigen immergrünen Lorbeerwald, den wir nach der Einkehr erkunden werden. Zum Teil wandern wir an einem historischen Wasserkanal längs. Viele Kräuter verströmen wohltuende Gerüche. Vielleicht wartet noch ein Nachtisch in Form von wilden Feigen auf uns. Dichte, leuchtend grüne Bartflechten hängen an Baumheiden und Lorbeerbäumen und schmücken unseren Pfad. Nach diesem eindrucksvollen Tag bringt uns ein Transfer zurück zu unserem Hotel in Chipude.

3. Tag Montag: Tagestour Chipude – Garajonay – Chipude,
4:15 Stunden, 12 Km, + 510 m/- 510 m

An diesem Tag wandern wir zum höchsten Punkt der Insel, dem Garajonay mit seinen 1.487 m. Vorbei an der Fortalesza, einem Tafelberg, der zu damaligen Zeiten als Kult- und Opferstätte benutzt wurde. Dort eröffnet sich uns ein faszinierender Blick hinab in die Tiefe des Erque Barrancos, an dessen Seitenwänden wir einige Zeit entlangwandern werden inmitten von grüner Vegetation im Nationalpark Garajonay der auch UNESCO Weltkulturerbe ist. Hinauf zum höchsten Berg, dem Garajonay, führen uns leichte, einfache Wege, die es jedem mühelos ermöglichen den Gipfel zu erwandern.Dort eröffnet sich uns ein atemberaubender Rundumblick auf alle umliegenden Inseln. Bevor wir uns auf den Rückweg machen, pausieren wir an diesem wunderschönen Ort und genießen unser Lunchpaket gemeinsam. Üppige Vegetation und verwunschene Lorbeerwälder begleiten uns auf unserem Weg zurück zum Bergdorf Chipude.

4. Tag Dienstag: Tagestour Pajarito – Degollada de Peraza,
3,5 Stunden, 7 Km, + 120 m/- 240 m

Mit einem Transfer gelangen wir zu unserem Startpunkt umgeben von dichtem Lorbeerwald. Geologische Highlights erwarten uns in Form von den Monumentos de los Roques, 3 ehemaligen Vulkanschloten, waldreicher Landschaft, malerischen zum teil schroffen Schluchten, dem Atlantischen Ocean als blauen Kontrast im Hintergrund. Zeit zum Verweilen und Fotografieren. Auch können wir in der Ferne die Insel Teneriffa mit ihrem höchsten, im Winter teilweise schneebedeckten Berg dem Teide sehen. Unter uns liegt das Bergdorf La Laja umgeben von rotleuchtenden Felsenzirkus und grüner Vegetation. Auf unserem Weg durch üppige Vegetation und immer wieder anderen Perspektiven liegt eine alte Kapelle mit Grillstellen, die gerne zum Picknicken benutzt wird. Endpunkt unserer Tour ist die Bar Degollada de Pereza, wo wir etwas Trinken oder Essen können bevor uns unser Transfer wieder zurück zum Hotel bringt.

5. Tag Mittwoch: El Cedro – Hermigua,
2 Stunden, 3 Km, – 550 m

Heute erwartet uns ein weiteres Highlight. Wir fahren mit dem Tranfer nach El Cercado, ein mitten im Lorbeerwald gelegenes kleines Dorf. Wir blicken hinab in das Tal von Hermigua mit seinen Bananenplantagen und wandern abwärts auf kleinen Pfaden, vorbei an dem ganzjährig fließenden Bach El Cedro bis wir es schon Rauschen hören und erblicken den mehr als 100 m hohen Wasserfall Cascada El Chorro del Cedro. Dichter Bewuchs bietet uns schattige Wege und Plätze, einen kleinen lauschigen Picknickplatz direkt unterhab eines wohltuend erfrischenden Wasserfalls gelegen, seltene Glockenblumen, historische Wasserkanäle, üppige Anbaugebiete mit verschiedenartigen Pflanzen und Gemüsesorten, alten Ziegenställen und typisch kanarischen Lehmhäusern säumen unseren Weg je weiter wir uns Hermigua nähern. Wir erreichen unseren Endpunkt und können den Tag mit dem Besuch einer traditionellen Gofiomühle ausklingen lassen bevor uns unser Transfer wieder zurück nach Chipude bringt. Gemeinsam lassen wir bei einem gemütlichen Abendessen unsere Wanderreise Revue passieren.

6. Tag Donnerstag: Frühstück – Individuelle Ab- oder Weiterreise

Reiseleitung

TREKKING & BERGSPORTTRAINER René Bode
René Bode
Inhaber
QUALIFIZIERTER TREKKING & BERGSPORTTRAINER
Seit mehr als 20 Jahren leite ich hauptberuflich Expeditionen weltweit. Die Kanaren bereise ich seit 10 Jahren. Mein Zuhause ist die Natur, wohin ich Sie gerne auf Entdeckungsreise mitnehmen möchte. Die Fortbewegung aus eigener Muskelkraft und die damit verbundene Anstrengung bedeuten für mich die größtmögliche Verbundenheit mit der Natur. Nur so werde ich mit Ruhe und Stolz belohnt den Weg geschafft zu haben. Seit 2017 liegt mein Lebensmittelpunkt auf La Gomera, wo ich Sie zu den Orten führen möchte, die mich bewegen.

Charakter der Wanderungen und Anforderungen

Sie sollten in der Lage sein, höchstens 4 Stunden mit höchstens 500 Höhenmetern auf unbefestigten Pfaden sicher gehen zu können. Der Schwierigkeitsgrad auf der SAC-Skala ist 1. Obwohl es meist warm und sonnig ist, kann es auch im Sommer kühler werden bedingt durch die Passatwolken. Denken Sie an entsprechende Ausrüstung!!!

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe der Kategorie A, Mütze, Sonnenkappe, dicker Pullover, Regenjacke, Regenhose, für kühle Tage eine lange Hose, Sonnenmilch, Sonnenbrille, Wanderstöcke, Tagesrucksack für persönliches Gepäck, Trinkflasche min. 2 Liter.

Unterkunft und Verpflegung

Wir haben für Sie für diese geführte Standortwanderreise eine hochwertige Unterkünft in einem Hotel mit Halbpension und landestypischen Speisen für Sie ausgewählt die unseren Ansprüchen gerecht wird. Sie können sich auf regionale Spezialitäten freuen, die Ihnen die landestypische Küche bietet.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten sind:
– deutschsprachige, qualifizierte Abora-Reiseleitung durch René Bode
– gemeinsames Begrüßungs- und Abschluß-Abendessen
– 4 x Wandertage
– 5 x Übernachtungen im Doppelzimmer (Einzelzimmer nur auf Anfrage)
– 5 x Frühstück
– 5 x Abendessen
– Alle Transfers gemäß Reiseverlauf
– Maximale Gruppengröße 6 Teilnehmer
– Mindestteilnehmerzahl und Minimale Gruppengröße 3 Teilnehmer

Im Reisepreis nicht enthalten:
– An- und Abreise von Deutschland nach La Gomera und Chipude
– Mittagessen
– Alle Leistungen, die nicht ausdrücklich eingeschlossen sind

Anreise

Delfine bei La Gomera Wir empfehlen die Anreise mit dem Flugzeug nach Teneriffa -Süd. Vom Flughafen wählen Sie entweder ein Taxi oder den Linienbus zum Hafen von Los Christianos. Fahrtzeit ca. 20 Minuten. Wir empfehlen einen möglichst frühen Abflug. Bei Flugankünften bis ca. 17:00 Uhr auf Teneriffa ist in der Regel die Weiterreise nach La Gomera mit der Fähre möglich. Fährgesellschaften sind die Armas und Fred.Olsen. Am Fährhafen nehmen Sie die Fähre, Fahrtzeit ca. 1 Stunde, nach San Sebastian. Entweder nehmen Sie dort ein Taxi, Fahrtzeit ca. 45 Minuten oder Sie nehmen den Bus nach Chipude , Fahrtzeit ca. 1 Stunde. Bitte informieren Sie sich individuell über Ihre Anreise. Die Abfahrtzeiten der Fähre können variieren. Die Angaben zur Anreise sind Empfehlungen und ohne Gewähr.
Buchung
Verwenden Sie bitte unser Kontaktformular: Zur Buchungsanfrage
Besonderes
– Leichte, geführte
Standortwanderreise
– Maximal 6 Gäste
– Halbpension (jeden Tag)
– Viel Zeit für die Sinne
– Grandiose Ausblicke
– UNESCO Weltnaturerbe
– traditionelles Kunsthandwerk
Termine
August 2020
Anforderungen
Sie sollten in der Lage sein, höchstens 4 Std. mit höchstens 500 Höhenmetern auf unbefestigten Pfaden sicher gehen zu können. Schwierigkeit nach SAC-Skala 1
Reisepreis
749,- EURO